Valentin X Beck ist hauptberuflich Künstler, arbeitet als Künstler und lebt durch seine Kunst. Er ist in Luzern zu Hause und arbeitet in Emmenbrücke – fühlt sich aber auch an anderen Orten wohl. Er ist Papa und ist so oft ziemlich engagiert, hat darum viel zu tun und viel Zeit. Sein stetiges Einkommen erkocht er sich mit viel Leidenschaft in der Luzerner Gassenküche. Weil er dort arbeitet, wird er oft mit dem Seelsorger der Gassenarbeit Luzern verwechselt, der denselben Vor- und Nachnamen trägt. Deshalb ist’s praktisch, dass Valentin Beck seit Jahren ein Künstlerpseudonym hat: Valentin X! Mit diesem Namen ist er auch an der Quings Akademie eingeschrieben, an der er seit vier Jahren lernt, lehrt, sich freut und zweifelt. Dort ist er, weil er findet, dass die beste Kunst im Austausch mit anderen entsteht. Für Valentin hat Kunstmachen mit Forschen, Spielen, Entdecken und stetigem Weiterentwickeln zu tun. Nie ist was ganz fertig – ein malerischer, rhizomartiger Prozess treibt ihn an. Er ist sehr neugierig, darum beschränkt er sich nicht spezifisch auf ein Medium. Er zeichnet, formt, performt, leitet an, filmt und musiziert. Valentin wuchs in einer Grossfamilie mit sieben Geschwistern in Malters (Luzern) auf, wo er auch seine obligatorische Schulzeit absolvierte. Danach besuchte er das Lehrerseminar in Baldegg (LU), an welchem er zum Hauswirtschafts- Sport und Zeichnungslehrer ausgebildet wurde. 2005 schloss er das Studium ab und arbeitete bis 2020 zeitweise als Lehrer an verschiedenen Schulen. In Basel und Luzern studierte Valentin Kunst und Vermittlung. Das Studium schloss er 2014 zusammen mit Adrian Rast mit der Arbeit Ein`Mach`Ende ab, welche sich mit dem Thema der Lebensmittelverschwendung und der Sichtbarmachung emanzipatorisch-, politisch-, künstlerischer Praxen beschäftigte. Valentin hört nicht auf mit dem Kunstmachen. Er versteht sich als Künstler und wenn er nicht gestorben ist, so lebt er noch heute!

 ATELIERADRESSE:

Valentin X Beck, Merkurstrasse 19, 6020 Emmen am See

valentinx@immerda.ch

 

Möchtest du vierteljährlich meinen Newletter erhalten? Yeah!