ÜBER VALENTIN BECK

Valentin Beck *1986, ist Künstler, Lehrer und Koch.

Valentin Beck ist ein Künstler, der immer mit vielen verschiedenen Medien gearbeitet hat. Zeichnung und Malerei, Videos, Konzepte, Performance, Happenings etc. Seine Arbeiten sind von einer permanenten Suche geprägt, gängige Muster, Strukturen, Wahrnehmungen und Kodexe zu hinterfragen und aufzubrechen. Dabei verfolgt er ein übergeordnetes ästhetisches Prinzip, welches die Absicht hat, Kreisläufe im herkömmlichen und übertragenen Sinne zu schliessen.

 

Valentin wuchs in einer Grossfamilie in Malters (Luzern) auf, wo er auch seine obligatorische Schulzeit absolvierte. Danach besuchte er das Lehrerseminar in Baldegg (LU), an welchem er zum Hauswirtschafts- Sport und Zeichnungslehrer ausgebildet wurde. 2005 schloss er das Studium ab und arbeitet seither zeitweise als Lehrer an verschiedenen Schulen. Daneben verfolgte er seine eigenen musikalischen- und künstlerischen Projekte.

 

In Basel und Luzern studierte Valentin Kunst und Vermittelung. Das Studium schloss er 2014 zusammen mit Adrian Rast mit der Arbeit Ein`Mach`Ende ab, welche sich mit dem Thema der Lebensmittelverschwendung und der Sichtbarmachung emanzipatorisch- politisch- künstlerischer Praxen beschäftigte. Diese Arbeit wurde darauf in verschiedenen Museen und Ausstellungen gezeigt, unter anderem im Kunstmuseum Luzern und an der Triennale der Kleinplastik in Stuttgart, wo die Arbeit den Publikumspreis erhielt.

 

Momentan arbeitet Valentin als Koch in der Gassenküche Luzern, daneben als Zeichnungs- und Sportlehrer. In der restlichen Zeit engagiert er sich in verschiednen Projekten. Unter anderem leitet er die Sasso Residency im Tessin (www.sasso-residency.ch), spielt in der Band Melanzani die Tasten und verbringt so viel Zeit wie möglich beim Entwickeln und Umsetzen von Kunst und Kunstprojekten.

 

Zusammen mit anderen Menschen gründete er 2018 die innovative Bildungsinstitution Quings Academy, welche zum Ziel hat, mit dem eigens dafür entwickelten Quings-Modell neue Möglichkeiten für Bildung zu erproben und zu erforschen.